9 Wochen vor dem Start…

Die Vorbereitungen sind in vollem Gange, zumindest bei mir, Monika ist noch ziemlich mit dem Hochzeit von Annette und Dani beschäftigt, was auch verständlich ist.
Ich möchte noch alles Perfekt machen vor dem Reisestart, damit wir dann wirklich völlig unbeschwert starten können.
Die Website gibt doch noch mehr arbeit als ich gedacht habe, vorallem die Packliste. Der Excell export kann man fast nicht brauchen, so muss ich sämtliche Änderungen im Quellcode manuell ändern.
Und dann jeweils auf Englisch und Deutsch…
Die meisten Gegenstände sind jetzt mit einem Foto versehen.

Einen grossen Teil der Möbel sind bereits versprochen oder verkauft, jedoch gibt es immer noch unzähliger „Kleingrümpel“, der sich über all die Jahre angesammelt hat.

Das Tandem steht bereits beim Abfahrtsort in Dättwil, nur der Schlauch am Hinterrad muss noch geflickt, resp. ersetzt werden. Ansonsten kann es eigentlich schon fast losgehen….;-)
Im Oktober 09 haben wir noch festgestellt, dass der Rahmen beim Tandem gerissen ist.
Vorne beim Tretlager hatte der Rahmen einen feinen Riss. Fast hätte es ein neues Tandem gegeben, doch wir haben uns für reparieren entschieden.
Mit einem Aluminiumprofil wurde es jetzt um das Doppelte verstärkt, ich denke es sollte halten, ansonsten freue ich mich jetzt schon auf den neuen Rahmen.
Achja, das Tandem wurde komplett aufgerüstet mit neuen Rädern und Oeldruckfelgenbremse hinten, neuen Gepäckträgern, neuen Lenkern und noch einiges mehr…

Die Elektronik ist „eingekauft“ d.h. wir haben uns entschieden und die Packliste in diesem Bereich ist aktuell…

Ja dann fehlen nur noch so ein paar Kleider…und die Temparaturen müssen noch ein bisschen besser werden.
Momentan ist es so ein richtig „unreales Gefühl“ beim Gedanke an die baldige Abfahrt. Nächsten Mittwoch wird unsere Wohnung besichtigt…

2 Gedanken zu „9 Wochen vor dem Start…

  1. Hoi Peter
    Jetzt han ich grad müesse go luege wär das dänn isch wo eus schriebt… 😉 . Und lueg au here, dä känn ich ja da uf em Foti.
    Ja das mit dä Packlischte hätt so mal aagfange, dänn ich dänkt ja mer chönnt ja no es Foti dezu tue, aber huere ufwand…und au immer die entscheidige, bruchts das würklich wievill wott mer mitneh und dänn no s’gwicht berücksichtige will mer ja es Tandem händ und nöd eifach beliebig chönd mitneh…

    Eso bin ich jetzt nöd schlächt z’friede. Wäg dä Apothek han ich mir nonig so vill Gedanke gmacht, will mir eigentlich fascht nie irgend es liide händ. Aber es tönt no guet das Antibiotikum…

    Ihr händ ja au scho einigi Reisli hinter euch, gseht cool us, ich glaub mer müend au no id Mongolei, so chli meh det obe dure… gaht ja no lang und villes werded mer erscht underwägs entscheide.

    Wäg em Snowboard, ich han mal so 250sFr. ine gschriebe, doch chasch es ja mal aaluege, wahrschinlich bruchsch Bindig eh nöd, dänn chasch sie gratis mitneh, demit ich si los bin 😉 .
    Lg
    Martin

  2. Hey Dir zwöi

    Wie geits? Bin schon ein bisschen neidisch auf Euch, habe nämlich auch das Reissen aufs Reisen… Unnnd bin richtig beeindruckt von Deiner akribischen Packliste. Hab mal gedacht ich sei ein perfektionist, aber meine bisherigen Reisevorbereitungen sind richtig chaotisch dagegen ;-). Denkt aber neben der technischen Vorbereitung auch an die Kulturelle…

    Für wieviel würdest Du mir das Megalight Brett verkaufen?

    Falls Ihr noch irgedwelche Medis für die Reiseapotheke benötigt, wir haben noch eine grosse Kiste von unserer letzten Reise (z.B. ein Breitband Antibiotikum würde ich empfehlen).

    Gruss, Peter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.