Les Cinq en Cavale

Unsere Begegnungen mit Velofahrer/innen hat sich stark auf Antigua beschränkt.

Im ersten Hostel haben wir eine zusammengewürfelte Gruppe von5 Velofahrer/innen getroffen. Zwei davon sind bereits vor 16 Monaten in Alaska gestartet, die Anderen stiessen nach und nach dazu. Neu hat sich auch eine Schweizerin dazu gesellt. Ihr Projekt in Guatemala ist jetzt fertig und so hat sie sich spontan entschieden mit den Jungs mitzufahren. Das Velo haben sie vor Ort zusammengestellt. Katzenfutter-Plastikboxen dienen als Velotaschen – so unkompliziert wären wir dann also doch nicht ;-)!

Im zweiten Hostel haben wir „Les Cinq en Cavale“ (Die Fünf – Ausgebrochen) getroffen, welche jedoch nur 3 Wochen Ferien machten. Die fünf lustigen Franzosen bereisten Guatemala, Nicaragua und Costa Rica mit dem Velo. Sie hatten jedoch nur 3 Wochen zur Verfügung… und nicht alle waren geübte Velofahrer… 😉
Das Abendessen im „Restaurant“, versteckt in den Räumen hinter einem kleinen Krämerladen, war witzig. Unsere Mägen haben das Ganze erstaunlich gut verarbeitet. ;-)!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.