Mit dem Tandem der Sonne hinterher.
RSS Icon

  • Wim und Marga, kurz vor dem Ziel…

    Geschrieben am 25. Juli 2011 mm Keine Kommentare

    Unsere Wege kreuzten sich zwischen Saray und Kirklareli. Wim und Marga sind pensioniert und sind teilweise mit dem Rad auf Städtereisen. Sie fahren von Holland nach Istanbul. Es ging auch schon nach Rom oder Barcelona…

    Es war eine kurze doch super herzliche Begegnung und sie haben uns gleich eine gute Bulgarien Karte und Bücher des Donau-Radweges ausgeliehen. Vielen Dank!

  • Zu Gast bei Arslan’s

    Geschrieben am 25. Juli 2011 mm Keine Kommentare

    Eigentlich wollten wir nur kurz unseren Wasservorrat auffüllen bei einem Picknickplatz mit „Büfe“. Wir wurden gleich an einen Tisch gerufen. Die Englisch-Kentnisse von Alparslan beschränkten sich auf die üblichen Sätze. Diese waren schnell beantwortet und als wir dann nach „Su“ fragten (Wasser auf türkisch) wollten sie erklären, dass das „Büfe“ geschlossen sei (Denken wir, obwohl es hat nicht so ausgesehen). Ein paar mal telefonieren und dann ist einer mit dem Auto davon. Einige Zeit später standen ein Kiste mit Wasser und 2 Liter Cola auf dem Tisch. Als wir verabschieden wollten, sollten wir noch Alparslans Mutter besuchen. Und schon sassen wir bei der Familie Arslan im Garten, wurden mit Melonen, Ayran und irgend einem Gebäck mit Käse bewirtet. Viel Neues besprechen konnten wir leider nicht mehr ;-). Zum Abschied wurde uns noch 5 Liter Wasser hinten aufgeschnallt. Vielen Dank!

  • Deutschland – Istanbul und wieder zurück…

    Geschrieben am 25. Juli 2011 mm Keine Kommentare

    Kurz nach uns ist Andreas im selben Hostel angekommen. Er ist von Deutschland via Venedig entlang der Mittelmeerküste nach Istanbul gefahren. Ein ganz schönen Stück in nur gerade einmal 45 Tagen. Dann wartete er auf seine Freundin und gemeinsam fahren sie wieder zurück. Wir durften vom neuen Europa-Bikebuch ein paar nützliche Fotos machen… 😉 Wer weiss, vielleicht kreuzen sich unsere Wege entlang der Donau nochmals!

  • Zu Besuch bei Doris und Russell

    Geschrieben am 4. Juli 2011 mm Keine Kommentare

    Monikas Cousine Doris wanderte vor etwa 2 Jahren in das riesige, pferdebegeisterte Australien aus. Als gelernte Sattlerin und Pferdekennerin das optimale Land. Momentan bauen sie und ihr Mann Russell auf einem kleinen Grundstück von ca. 550 Aaren (wir sind uns nicht mehr ganz sicher) ein Haus. Eine super Gelegenheit um uns mal wieder körperlich zu betätigen und hautnah mitzuerleben, wie man diese Holzhäuser erstellt. Auch eine Möglichkeit, aber Martin bleibt bei Steinhäusern ;-)!
    Wir genossen den Besuch und den spannenden Einblick in ein australisches Leben. Vielen Dank!

  • Für einmal zu dritt im Büssli

    Geschrieben am 4. Juli 2011 mm 1 Kommentar

    Marianne  bereist während ihrer 10-wöchigen Auszeit Russland, die Mongolei, Australien und Neuseeland. Der Zufall wollte es, dass wir in diesem winzigen Australien genau zur gleichen Zeit in der Region Rockhampton unterwegs waren. Diese Gelegenheit nutzten wir natürlich, um Tobus Kapazität mal so Richtig zu testen. Drei Tage fuhren wir gemeinsam Richtung Norden nach Airlie Beach, dem Start-Ort für alle Whitsunday Island Segeltouren. Trotz der langen Fahrstrecken waren es gemütliche und unterhaltsame Tage, bei welchen man aufgrund der beschränkten Platzverhältnisse halt immer mal wieder zum Nichtstun gezwungen wurde ;-).