Mit dem Tandem der Sonne hinterher.
RSS Icon

  • Budapest bis Linz

    Geschrieben am 27. September 2011 mm 1 Kommentar

    Es war endlich soweit – wir holten Monikas Eltern am Bahnhof von Budapest ab und lotsten sie mitten ins Stadtzentrum zu unserem neuen vorübergehenden Zuhause, einem gemütlichen Appartement. Dort plauderten wir natürlich erst ein wenig und genossen die mitgebrachten Delikatessen – Rivella und Ragusa ;-)! Die nächsten Tage widmeten wir uns den Sehenswürdigkeiten von Budapest, davon gibt es schliesslich einige! Besonders beeindruckt haben uns die unzähligen wunderschönen Häuser, bei welchen eine Fassade imposanter ist als die Andere!

    Schon bald waren unsere Touristentage zu Ende(diesen Begriff haben uns zwei Australier beigebracht – Stadtbesichtigungen sind ja schliesslich alles andere als Ruhetage ;-)!) und wir schwangen uns auf unsere drei Velos. Mühelos kurvten wir auf den Radwegen aus der Stadt und machten schon bald eine Internet-Zwangs-Pause, da sich gerade jemand erfolgsversprechend für unser Büssli in Australien interessierte :-)! Am Ende des Tages zeigte unser Tacho dann auch nur 30 zurückgelegte Kilometer an, weil wir mal wieder einen Grund fanden, im ersten schönen Ort zu bleiben. Diesmal war es ein riesiges Freilichtmuseum, welchem wir am nächsten Morgen einen wirklich lohnenswertem Besuch abstatteten!
    Weiterlesen »

  • Bilder bis Linz

    Geschrieben am 27. September 2011 mm Keine Kommentare
  • Belgrad bis Budapest

    Geschrieben am 3. September 2011 mm Keine Kommentare

    Wir sind inzwischen in Budapest und haben bemerkt, dass die Donau uns da schön im „Kakao“ rumführt! Doch zuerst ganz von Vorne. Nachdem wir den letzten Beitrag geschrieben hatten, machten wir uns gleich auf den Weg zum Flughafen von Belgrad. (Nebenbei, hier unsere Flughafenstatistik!)
    Sandro (ein Freund aus der Schweiz) nahm ein Wochenende Auszeit von der Familie (danke Ursina, Leandro und Madlaina) und besuchte uns in der interessanten Hauptstadt Serbiens. Wir besichtigten die Festung, wanderten gemütlich vom einen Stadtteil in den anderen und fanden selbstverständlich immer wieder nette Örtchen um mal Pause zu machen und ausgiebig zu plaudern! 😉 Es war ein sehr kurzes, doch auch schönes Wochenende! Vielen Dank für den Besuch!

    Dann hiess es auch für uns wieder weiter trampen. Wir fuhren nach Novi Sad und haben gleich 2 zwei Tage Hitzefrei eingezogen! 😉 Das Thermometer kletterte auf 39 Grad im Schatten und so wurden Kriterien wie „Kommt man dahin ohne in die Sonne zu müssen?“ entscheidend bei der Programmgestaltung. Im Schatten beim Stadtstrand hat es uns dann zwei Tage sehr gut gefallen. Gegen Abend kam wieder Leben in die kleine, sehr schöne Stadt!
    Weiterlesen »

  • Bilder bis Budapest

    Geschrieben am 3. September 2011 mm Keine Kommentare